Frau am Meer mit Ausblick

Portopalo und Marzamemi: Siziliens südlichster Zipfel

Porto… was? Ich kannte den südlichsten Zipfel von Sizilien auch nicht. Doch Portopalo und Marzamemi sind mit Meer, Strand und entspannter Atmosphäre wie geschaffen für einen italienischen Ausflug. Ihr braucht noch mehr Überzeugung? Lest den Artikel und entscheidet selbst.

Portopalo und Marzamemi: Ausflug in den Süden Siziliens

Eine Woche bin ich mit meiner Familie in Noto, an der Ostküste Siziliens. Dabei wollen wir nicht nur die tolle Barockstadt Noto erkunden, sondern auch Sizilien an sich besser kennenlernen.

Von Siziliens best gehütetem Geheimnis Syrakus habe ich euch in meinem letzten Blogbeitrag bereits vorgeschwärmt – habt ihr ihn schon gelesen?

Auf unseren heutigen Roadtrip nehme ich euch mit in den Südel der Insel: nach Portopalo di Capo Passero und Marzamemi.

Portopalo Boote

Anreise von Noto

Die Fahrt mit dem Mietwagen von unserer Unterkunft in Noto nach Portopalo dauert knapp 40 Minuten. Unser Navi schickt uns dabei einen Großteil der Zeit über die Strada Provinciale 19 (SP19) in südliche Richtung. Die Straßen sind gut zu fahren und wir genießen die meditterane Landschaft, die sich vor uns entfaltet.

Portopalo di Capo Passero

Portopalo di Capo Passero ist mit seinen knapp 4.000 Einwohnern nicht zu vergleichen mit den Großstädten Palermo oder Catania der Insel, doch gerade das macht den Charme der Stadt am südlichen Zipfel von Sizilien aus.

Zwei Attraktionen stehen für uns auf der To-Do-Liste:

  • Hafen mit Schiffsfriedhof
  • Bunte Häuser in der Innenstadt

Boote Rost Portopalo

Hafen mit Schiffsfriedhof

Unser erster Stopp führt uns an den Hafen von Portopalo. Entgegen der Parksituation in vielen italienischen Städten ist es kein Problem dort zu parken. Im Gegenteil: Viele freie Plätze und wir müssen uns nur einen aussuchen.

Die Sonne scheint, das Wasser funkelt, kleine und große Boote begrüßen uns. Nur wenige Leute sind da. Uns macht das nichts, denn wir genießen die Ruhe.

Portopalo Fischerboote

Portopalo Schiffe

Schiffer Anker Seile

Wir gehen los und biegen um eine Ecke. Unsere Münder bleiben offen stehen: Drei riesengroße Schifsswracks tun sich vor uns auf. Völlig ausgeschlachtet liegen sie vor uns. Dahinter rauscht das Mittelmeer immer wieder die Küste hinauf.

Portopalo Schiffswrack

Wassedr Strand Küste

Krass: In der glühenden Nachmittagshitze sitzen einige Männer unter aufgestellten Sonnenschirmen am Wasser und angeln. So als wäre es das Normalste der Welt.

Portopalo Angler Meer

Meer Angler Schirm

Mehr gibt es am Hafen nicht zu sehen. Also machen wir uns kurze Zeit später auf zu unserem nächsten Stop in Portopalo.

bunte Häuser in der Innenstadt

Ungefähr 10 Minuten vom Hafen entfernt, liegt die Innenstadt von Portopalo. Die Straßen sind eng, sehr eng, und die ganze Stadt scheint aus Einbahnstraßen zu bestehen.

Wer also nicht aufpasst, muss (ggf. eine große) Runde fahren, um zum Ziel zu kommen.

Hauseingang Portopalo

Doch das Erste, was mir an Portopalo di Capo Passero auffällt, sind die bunten Häuser. Lila, Gelb, Blau – die Häuser sind in den knalligsten Farben gestrichen. Ähnlich wie auf Burano, einer Insel in Nähe Venedigs. Sogar richtige Kunstwerke sind dabei.

(Leider habe ich davon kein Foto gemacht, aber im aktuell entstehenden Video zeige ich euch die bunten Häuser.)

Haus Tür Portopalo

Wir stellen den Wagen ab und laufen los. Zuerst in Richtung Einkaufsläden, doch kehren schnell um als wir merken, dass die Läden gerade Siesta machen.

Unser nächstes Ziel: Das Meer!

Meer Insel Portopalo

tolle Sonnenuntergänge am Wasser

Wenige Minuten zu Fuß später, erreichen wir die Promenade von Portopalo.

Rosa Haus Strand Portopalo

Zwei Eisläden, verschiedene Bungalos, ein Strand mit sonnenhungrigen Badegästen und ein kleiner Spazierweg kreuzen unseren Weg. Wir kaufen uns Eis und Granita und suchen uns einen Platz in der Sonne.

Portopalo Meer Segelboot

Frau Meer Portopalo

Portopalo Bucht Meer

Segelboot Meer Pflanze

Boot Küste Portopalo

Eine Sache für die Portopalo berühmt ist, sind die wundervollen Sonnenuntergänge am Meer. Vor allem im Sommer wird die Stadt deswegen von vielen Touristen besucht.

Wir sind leider einige Stunden zu früh da, doch das macht nichts. Für die Abendplanung machen wir uns auf ins nördliche Marzamemi.

Marzamemi

Marzamemi ist bereits bei vielen Sizilien-Liebhabern und denen, die es noch werden wollen, wegen seinem schönen Stadtkern bekannt. Dieser stellt die Hauptattraktion der sizilianischen Stadt dar.

Frau Selfie Strand

parken

Das Parken in Marzamemi ist dank des kostenpflichtigen Parkplatzes an der Via Corrado Deodato kein Problem. Mit ein bisschen suchen könnt ihr aber auch einen kostenfreien Platz finden. Am besten versucht ihr es an der Längsseite zum Strand, da sind auch wir fündig geworden.

Pluspunkt: Ihr könnt am Strand in Richtung Innenstadt laufen.

Marzamemi Strand

Marzamemi Meer Strand

Meer Boot

Frau Sonnenuntergang Meer

Meer Sonnenuntergang Panorama

charmanter Dorfkern mit Lage direkt am Mittelmeer

Vom Parkplatz direkt am Meer aus sind es nur wenige Gehminuten bis in den Stadtkern. Auf unserem Weg laufen wir kleine, enge Gassen entlang, die alle über kurz oder lang beim charmanten Hauptplatz enden.

Marzamemi Platz Panorama

Marzamemi Restaurant

Eingeschössige Steinhäuser, in denen Restaurants und Bars untergebracht sind, umfassen den Platz. Lichterketten, Kerzen und weiße Stühle sorgen für eine besonders entspannte Stimmung. Wir fühlen uns direkt pudelwohl.

Marzamemi Lichterkette Restaurant

Marzamemi Gasse

Die Menschen sitzen unter dem offenen Sternenhimmel. Lachen, essen und genießen das Leben. Ich laufe etwas alleine rum und hinter einer unscheinbaren Ecke finde ich folgendes unvollendetes Meerjungfrauen-Gemälde.

Meerjungfrau Gemälde Wand

Danach stoße ich wieder zu meiner Familie und wir suchen uns einen Platz in einem Nebengassen-Restaurant.

Marzamemi Restaurant

Bier Pasta Abendessen

Ich esse selbstgemachte Ravioli mit Tintenfisch-Tinte (so lecker!) und weil meine Familie danach noch einen Snack möchte, holt sie sich an einem der Stände eine Tüte frisch gebratene Meeresfrüchte auf die Hand. Sowas gibt es auch nur in Italien. ;-)

Marzamemi bei Nacht

Von einer der Bars schallt laute Musik zu uns herüber. Wir gehen ihr nach und landen direkt am Wasser. Kleine Fischerboote treiben auf dem Wasser vor sich hin.

Marzamemi Boote Meer

ehemaliges Fischerdorf

Je später der Abend wird, desto ruhiger wird der Platz. Marzamemi verwandelt sich dann wieder in das was es vor den sommerlichen Anstürmen der Touristen ist: ein (ehemaliges) Fischerdorf.

Marzamemi bei Nacht

Auch für uns wird es dann Zeit zu gehen. Wir verlassen Marzamemi und fahren zurück nach Noto. Doch der nächste Roadtrip ist schon geplant: Es geht nach Modica und Ragusa.

Wart ihr schon einmal in Portopalo, Marzamemi oder Noto? Habt ihr noch weitere  Tipps und Anregungen, die ihr ergänzen würdet? Schreibt sie gerne in die Kommentare. Ich würde sie gerne hören.

Folgt mir auch gern auf Facebook, Instagram, Twitter und Pinterest. Und für Videos auf YouTube. Dann ist euch bei meinen zukünftigen Abenteuern stets ein Platz in der 1. Reihe sicher.

About the author

Sarah

Sarah

Eine Frohnatur mit Fernweh. Ich liebe es alte Städte zu erkunden, fremde Kulturen kennenzulernen und neue Gerichte zu probieren.

View all posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.